Studenten-WG: Die besten Tipps zur Studentenbude

0
42

Sie nach sich ziehen den Verpflichtung Studenten-WG: Die besten Tipps zur Studentenbude
c/o Technologie leben – Techreal1s.
Vielen Erkenntlichkeit zum Besten von Ihr Motivation an Tracking.

Mehr qua jeder dritte Student (37 von Hundert) wohnt heute in einer Studenten-WG. Damit ist jene Typ zu wohnen die beliebteste unter Studierenden. Im Weiteren hinterher gehen „Hotel Mama“ (30 von Hundert), eine eigene Wohnung (24 von Hundert) und dies Studentenwohnheim (9 von Hundert). Die Vorteile liegen ja gleichermaßen aufwärts jener Hand: Es ist geselliger mit anderen Kommilitonen zusammen zu wohnen und – wie eine Schätzung von Immowelt zeigt – solange bis zu 40 von Hundert billiger qua in jener eigenen Stand. Den meisten Studenten ist dies veröffentlicht. Und so wird es zunehmend schwergewichtig eine gute WG zu finden oder zu gründen. Alleinig in München kommen inzwischen rund 100 Bewerber aufwärts ein WG-Zimmer. Die besten Tipps, wie es mit Ihrer Studenten-WG trotz klappt…

Studenten-WG: Die besten Tipps zur Studentenbude

Register: Dies erwartet Sie in diesem Verpflichtung

Strafanzeige


Register: Dies erwartet Sie in diesem Verpflichtung

Wie finden Sie eine Studenten-WG?

Dieser Wohnungsmarkt ist ohne Rest durch zwei teilbar in Studentenstädten rigide umkämpft. Hier ist naturgemäß dies Angebot an Studenten-WGs im besonderen hoch. Eine andere Sache ist gleicht durch die unüberschaubare Menge jener Wetteifer die erfolgreiche Suche einer Mammutaufgabe.

Somit kann jedes freie WG-Zimmer eine zusätzliche Möglichkeit sein, die langersehnte Wohnmöglichkeit zu finden. Dazu stillstehen Studenten zahlreiche Optionen zur Verfügung. Die gängigsten darunter sind:

  • Web-Portale (44,7 von Hundert)
  • Freunde oder Umgang (30,8 von Hundert)
  • Zeitschriften oder Stadt-Magazine (10 von Hundert)
  • Schwarzes Brett an jener Uni (5,8 von Hundert)
  • Social Networks (3,6 von Hundert)
  • Studentenwerk (3,3 von Hundert)
  • Abreißzettel (2,2 von Hundert)
  • Kooperative (1,3 von Hundert)
  • Vermittler (0,5 von Hundert)
  • Oder sie gründen selbst eine neue WG (3,9 von Hundert)

Wohngemeinschaften (WG) gibt es zwar gleichermaßen zum Besten von Senioren (Alters-WGs) oder Pendler, zum Besten von Studierende sind sie eine im besonderen typische Wohnform. Zu unterscheiden ist vor allem zwischen zwei Gießen jener Studenten-WG:

  • Wunsch-WG

    Dies ist die klassische Studenten-WG, in jener mehrfach aufwärts gemeinsame Werte und Vorstellungen geachtet wird. In einigen Fällen besteht schon eine Dreier- oder Vierer-WG in einer Wohnung. Ein Zimmer wird nun vakant: Manchmal nur vorübergehend, weil ein Mitbewohner etwa ein Auslandssemester macht und jemanden zur Zwischenmiete sucht.

    Z. Hd. Erstsemester kann dies die ideale Zwischenlösung sein, denn wer sich noch nicht so recht in jener Stadt auskennt und mehr als dies nötige Vitamin B verfügt, ist aufwärts die üblichen Wege (siehe unten) jener WG-Zimmer-Beschaffung angewiesen.

    In anderen Fällen findet sich die klassische Studenten-WG – etwa durch verschmelzen Zusammenschluss von Freunden oder Kommilitonen – und ist langfristige Unterkunft. Schon darf man sich nicht täuschen: Neben… c/o gemeinsamen Hobbys und Freundschaften kann sich herausstellen, dass jener langjährige beste Kumpel im Kurbad ein Schwein ist. Klare Regulieren sind von dort immer von Vorteil.

  • Zweck-WG

    Dieser Name deutet es schon an: Unter dieser Wohngemeinschaft finden sich verschiedene Mitbewohner zwar ebenfalls online oder per Inserat, allerdings jeder geht seinen eigenen Weg. Vornehmlich c/o größeren Altersunterschieden oder einer Komposition aus berufstätigen und studierenden Mitbewohnern geht es mehrfach nur drum, sich Pacht und Nebenkosten zu teilen.

    Im ungünstigsten Kernpunkt kauft jeder sein eigenes Spülmittel und klebt Zettel an die Nahrungsmittel im Kühlschrank. Während in jener klassischen Studenten-WG gemeinsame Aktivitäten erwünscht sind, kann eine Zweck-WG darin vorhanden, dass die Mitbewohner nebeneinanderher wohnen.

    Schon ist dies kein Naturnotwendigkeit: Neben… in einer Zweck-WG können Freundschaften entstehen – sie sind nur nicht selbständig inklusive. Gesellige Typen können hier lieber vereinsamen.

So überzeugen Sie potenzielle Mitbewohner

Wenn Sie sich aufwärts die Herausforderung einlassen und sich aufwärts die Suche nachher einer Studenten-WG begeben, sollen sich aufwärts die verschiedensten Auswahlverfahren gefasst zeugen. Nicht umsonst wird mittlerweile vom Casting gesprochen!

So erwarten Sie Fragebögen mit teils skurrilen Fragen, unter Umständen werden Nachweise Ihrer Trinkfestigkeit verlangt oder Sie sollen dem bestehenden WG-Gremium Ihre Koch- und Putzkünste vorführen.

Dies bringt natürlich Spaß zum Besten von aus Beteiligten, dient allerdings gleichermaßen jener Fundus des zukünftigen Mitbewohners. Soll heißen: Verschenken Sie hier schon den Spielverderber, sinken Ihre Wege aufwärts die Studenten-WG drastisch. Lassen Sie sich von dort aufwärts den Spaß ein, veredeln Sie sich allerdings trotzdem gründlich vor. Die wichtigsten Punkte, um Ihre potenziellen Mitbewohner zu überzeugen, sind…

  • Ihre Persönlichkeit und Ihr Verhalten im Gespräch.
  • Ihre Interessen und Freizeitaktivitäten.
  • Ihr Studienfach und Ihre Pläne zum Besten von dies Studium.
  • die Dauer Ihres Aufenthalts in jener Stadt.

Von kurzer Dauer gesagt: Es geht drum, wie c/o einer Bewerbungsunterlage Ihre Person optimal in Szene zu setzen und in diesem Zusammenhang mit offenen Karten zu spielen – eine Wohngemeinschaft aufwärts Lügen aufzubauen kann nicht gut umziehen.

Vielleicht selbst eine Wohngemeinschaft gründen?

Nachdem etlichen gescheiterten Versuchen, eine passende Studenten-WG zu finden, spielen viele Studierende mit dem Gedanken, selbst eine neue WG zu eröffnen und damit die lästige Suche zu umgehen. Dies ist jedoch viel leichter gesagt qua getan. Denn so eine Handlung erfordert sehr viel Planung und eine gründliche Zubereitung, damit Enttäuschungen erspart bleiben. So kommt es aufwärts jene Punkte an:

Mitbewohner

Die Personen, mit denen man eine WG gründet, sollten gründlich ausgewählt werden. Schließlich lebt man mit denen eine Weile zusammen, teilt Preis, kocht und putzt zusammen. Die Zusammensetzung muss zudem harmonieren. Sie wollen ja eine entspannte und freundschaftliche Lufthülle und kein verkrampftes Anschweigen im Waldwiese.

Wohnung

Mindestens so wichtig wie die Mitbewohner ist eine geeignete Wohnung. Wie ist jener Grundriss – eignet sich die Wohnung gar qua WG? Sind die Zimmer aus in etwa gleich weithin? Wenn nicht, muss dies getreu c/o jener Pacht berücksichtigt werden. Läutern Sie, wer Zugang hat, wenn es verschmelzen Galerie an einem jener Zimmer gibt. Existiert ein Gemeinschaftsraum, vielleicht gleichermaßen zusätzlich Kellerspeicher oder Dachkammer, wo überflüssige Möbelstück zwischengelagert werden können?

Mietvertrag

Ebenso wichtig ist es, verschmelzen geeigneten Vermieter zu finden und verschmelzen passenden Mietvertrag auszuhandeln: Gibt es verschmelzen Hauptmieter? Wer sind dann die Untermieter? Oder sind aus Mitbewohner Hauptmieter – und welche Rechte und Pflichten getreu sich daraus c/o einem Bewohnerwechsel? Wie sind die Nebenkosten geregelt? Welches passiert mit jener Kaution, wenn einer auszieht?

Regulieren

Legen Sie verbindlich hold, welche Regulieren gelten: Dies betrifft sowohl die Pacht qua gleichermaßen Putzpläne oder Regulieren zum Besten von Partys, Gäste oder Via-Nacht-Visite. Dieser Wunsch nachher Sauberkeit und dies Ruhebedürfnis Einzelner unterscheiden sich mitunter stark. Wird dies nicht geklärt, droht später Streit. Festgesetzt werden sollte, welches im Fallgrube von Regelbruch passiert: Vielleicht Pizza spendieren? Ein Straf-Obolus zum Besten von die Gemeinschaftskasse? Unter häufigeren Verstößen gegen die Putzregeln kann überlegt werden, ob dies gemeinsame Geld nicht zum Besten von eine Reinigungskraft reicht.

Studenten-WG oft eine Frage des Geldes

Insbesondere die Frage nachher jener Miethöhe ist zum Besten von viele Studenten ein entscheidendes Kriterium. Denn egal wie schön dies Zimmer oder wie nett die Mitbewohner: Wenn die finanziellen Mittel nicht ausreichen, muss weiter gesucht werden. Wichtig ist im Vorfeld

Neben… hier kommt vielen Studenten die große Wetteifer in die Quere. Soll heißen: Die enorme Nachfrage nachher Wohnraum zum Besten von Studierende treibt gleichermaßen die Preise in die Höhe, so dass dieser zum Besten von wenige Suchende unerschwinglich wird. Dies zeigt gleichermaßen die Steigerung jener Mietpreise in den letzten Jahren.

Dies WG- und Wohnportal „WG-Suche“ legt seither Jahren in Zusammenarbeit mit Immobilienscout24 verschmelzen Mietpreisvergleich vor, in den mehr qua 100.000 Angebote in insgesamt 160 Städten analysiert wurden. Demnach kommt wenig verblüffend München erneut aufwärts den ersten Sitzgelegenheit jener teuersten Städte.

Die folgende Übersicht zeigt die Warmmiete zum Besten von ein WG-Zimmer in den zehn teuersten Uni-Städten Deutschlands:

  • München: 685 Euro
  • Stuttgart: 538 Euro
  • Frankfurt/Oder: 520 Euro
  • Freiburg im Breisgau: 494 Euro
  • Konstanz: 487 Euro
  • Freising: 471 Euro
  • Ludwigsburg: 459 Euro
  • Heidelberg: 457 Euro
  • Hamburg: 449 Euro
  • Tübingen: 445 Euro

Fühlbar ist hier, dass vor allem im süddeutschen Raum (dementsprechend was auch immer südlich des sogenannten „Weißwurst-Äquators“) Wohnen in Studenten-WGs ganz schön teuer ist. Denn Weltstadt und Land zusammen ist Hamburg qua einzige norddeutsche Stadt unter den ersten zehn noch vergleichsweise günstig – mindestens rund 236 Euro billiger qua München.

Seitdem Jahren unter Orten mit den billigsten Studenten-WG-Zimmern sind die ostdeutschen Städte. Selbst in jener Medienstadt Leipzig wohnt es sich mit Mietpreisen von 293 Euro um mehr qua die Hälfte günstiger qua in München. Günstigste Stadt Deutschlands zum Besten von eine Studenten-WG ist dem Vergleich zufolge Rothenburg in jener Oberlausitz mit 185 Euro:

Spannend ist dies vor allem zum Besten von Studierende jener Hochschule jener Sächsischen Polizei (FH). Schon dürfte jener Weg zur nächstgelegenen Uni getreu weit ausfallen.

Welches andere Leser noch gelesen nach sich ziehen

[Bildnachweis: goodluz by Shutterstock.com]

PS: Nochmals vielen Erkenntlichkeit, ich hoffe, Sie nach sich ziehen die wichtigsten Informationen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here